Bankettfräse HYDROG SP-1200 ist für das Abschneiden und Profilieren des Straßenrandstreifens bestimmt, um einen richtigen Wasserabfluss von der Fahrbahn in den Graben sicherzustellen. Der Abschneider kann mit den Traktoren mit einer Leistung über 110 PS und einer Fahrgeschwindigkeit unter 350 m/h zusammenarbeiten. Er wird auf einem hinteren 3-Punkt-Halter für Werkzeuge aufgehängt. Die Bandanlage ist zusätzlich auf dem Vorderrahmen des Traktors unterstützt.

Die Steuerung des Betriebs der Einrichtung erfolgt von der Bedienerkabine.
Die Schneckendrehungen der den Aushub aufs Band verladenden Einrichtung, des Profiliertellers und der Bandanlage sowie die Regelung der Breite und Tiefe des Fräsens sichert die Krafthydraulik.
Ein unabhängiges Hydrauliksystem des Abschneiders wird verbunden (durch eine teleskopierte Welle und ein mechanisches Getriebe) und von der Abtriebswelle des Traktors angetrieben. Das Hydrauliksystem des Traktors wird lediglich zum Übergang des Schneidkopfes von der Transport- in die Arbeitsposition sowie zur Änderung der Schneidbreite und Umgehung von Hindernissen wie Bäume, Pfosten, Verkehrszeichen verwendet. Das Positionierrad sorgt für eine feste Arbeitshöhe des Schneckenrads gegenüber dem Grund und erleichtert die Steuerung der Einrichtung (mechanische Steuerung). Das Schneckenrad fräst das Erdstoff vom Randstreifen und gibt es zur Verladeeinrichtung auf, die den Aushub auf einem Aufgabeband unterbringt. Die Verladeeinrichtung lädt das Erdstoff auf ein Band. Der Bandförderer bewegt es weiter auf einen Anhänger oder eine Ladepritsche eines Lastkraftwagens. Die Arbeitsbreite und -tiefe wird stufenlos hydraulisch geregelt. Die Arbeitsleistung der Einrichtung ist von der Randstreifenhöhe, einer gewünschten Arbeitsbreite, Erdstoffart, Volumen der Ladepritsche des LKW etc. abhängig.
In Abhängigkeit von o.g. Parameter beträgt die Arbeitsleistung des Abschneiders 1600 lfm/h und die Kubatur vom gesammelten Erdstoff - bis zu 100 m3/h. Elektrische Steuerung der hydraulischen Ventilen des Schneckenrads und der Aufgabeeinrichtung, die eine Änderung der Arbeitsrichtung beim Sperren, z.B. durch ein großes Steinsstück, ermöglicht. Hydraulische Steuerung der Lage des Schneidfräser in der Horizontalebene ermöglicht die Umgehung von Hindernissen ohne Notwendigkeit von Änderung der Fahrrichtung des Satzes - Traktor, Abschneider, LKW. Der Fräskopf wird nach der abgeschlossenen Arbeit in die Transportposition aufgehoben.

Voraussetzungen, die der Traktor erfüllen soll:
die Leistung über 110 PS, minimale Fahrgeschwindigkeit unter 250- 300 m/h, Umdrehungen an der Welle: 1000 U/min., zwei hydraulische Verteiler mit Doppelwirkung.


Zusätzliche Ausrüstung:
• Die hintere Tellerbürste, die die Fahrbahndecke nach dem Zuschütter kehrt.

Typ Bankettfräse HYDROG SP-1200
Antrieb hydraulischer von eigenem unabhängigen hydraulischen System, Speisung von der Abtriebswelle des Traktors
Leistungsübertragung Teleskopierte Kardan Welle
Arbeitsbreite geregelt innerhalb: von 500 bis zu 1200 mm (1250 mm)
Arbeitstiefe stufenlos geregelt - bis zu 150 mm
Maximale Leistung bis zu 100 m3 / h
Verladung des Aushubes auf eine Ladepritsche mit der Bandanlage
Steuerung des Abschneiderbetriebs von der Traktorkabine
Ausrüstung Abschneidrad, Teller zum Profilieren des Randes des abgeschnittenen Randstreifens, Positionierrad
Abschneidergewicht ohne Bandanlage 1.900 kg
mit Bandanlage 2.150 kg